Schurwolle – angenehm weich, natürlich, einfach gut

Schurwolle

Schurwolle ist Wolle von lebenden Schafen

Schurwolle ist die Wolle vom lebenden Schaf und von daher ein nachwachsendes Naturprodukt, das von uns Menschen schon seit Jahrtausenden als ein gesunder Rohstoff verwendet wird.

Die besonders positiven Eigenschaften von Schafwolle sind ihre warme und weiche Struktur. Schurwolle ist robust, schmutzabweisend und feuchtigkeitsregulierend, was in Ihrem Haus der Raumluft zu Gute kommt.

Aus dem Grund eignet sich Schurwolle auch sehr gut zur Herstellung von Teppichböden. Was bereits unsere Vorfahren schon lange zu nutzen wussten.

Reine, naturbelassene Schurwolle für gute Raumluft

Neben der feuchtigkeitsregulierenden Wirkung hat Schurwolle auch eine raumluftreinigende Funktion. Diese günstige Eigenschaft verdankt Wolle dem wasserunlöslichen Faserprotein Keratin. Keratin ist nachgewiesener Massen unter anderem in der Lage zuverlässig und sicher Formaldehyd aus der Raumluft zu entfernen.

Naturteppich

Naturteppich aus reiner Schurwolle

Reine Schurwolle bedeutet, dass sie vom lebenden Schaf stammt (Lebendschur) und nicht einem toten Tier entnommen wurde, denn dann würde sie „reine Wolle“ heißen. Ist die Schurwolle zudem naturbelassen, dann können Sie sicher sein, dass sie auf dem Weg „vom Schaf zum Teppich“ in Ihre Zimmer nicht mit einem Insektenschutzmittel behandelt wurde.

Teppich aus 100% reiner und naturbelassener Schurwolle

Ein Natur Teppich aus Schurwolle ist fußwarm, durch die hohe Selbstreinigungskraft pflegeleicht und langlebig. Naturfaserteppiche dämmen gut den Trittschall und lassen sich auch auf Fußbodenheizung verlegen. OSCHWALD und greenline bieten Teppiche aus reiner Schurwolle.

Gut für Ihr Raumklima ist eine konstante Luftfeuchtigkeit. Schurwolle kann bis zu 33% des Eigengewichts Wasserdampf aufnehmen und bei Bedarf, wenn die Raumluft wieder trocknet, abgeben. Dabei fühlt sich die Wolle immer noch trocken an. Diese positive Eigenschaft eines Schurwollteppichs kann Ihnen ein Teppich aus synthetischer Faser nicht geben.

Schurwollteppich für Allergiker?

Wohnräume, die mit einem Teppichboden ausgestattet sind, weisen gegenüber glatten Fußböden weniger Feinstaub auf. Ist der Teppich umweltfreundlich aus naturbelassener Schurwolle hergestellt und nicht mit Schadstoffen angereichert, dann kann er auch für Allergiker als Bodenbelag eine gute Wahl sein. In kleineren Räumen kann in der Regel die Teppichverlegung auch „lose“ erfolgen.

Wenn Sie auf der Suche nach einem passenden Teppich für Ihre Wohnräume sind und sich für einen naturbelassenen Teppich aus Schurwolle interessieren, dann können Sie mich gerne ansprechen. Die Kontaktdaten finden Sie oben oder schreiben Sie mir eine kurze Nachricht über das Kontaktformular.

Vielen Dank – Ihr Daniel Döbel

Infos zur Schafwolle bei Wikipedia